Die Freiwillige Feuerwehr Kleinrötz wurde am 24. März 1889 durch Oberlehrer Friedrich Nadymacek und Schuster Georg Stoßfellner gegründet. Friedrich Nadymacek war bis 1894 auch der erste Hauptmann. Noch im Gründerjahr konnte eine Spritze der Fa. Hekele auf Fahrzeug angekauft werden. Auch das Feuerwehrhaus erhielt die Feuerwehr noch im Gründungsjahr. Im selben Jahr hatte die Feuerwehr auch ihre erste Bewährungsprobe, als es nach zwei Scheunenbränden zu einem Großbrand kam. 1890 konnte der erste Hydrophor (Fabrikat unbekannt) angeschafft werden. Unter Hauptmann Josef Robl (1895 bis 1900) musste die Feuerwehr 1895 neuerlich zu einem Großbrand nach Tresdorf ausrücken.

Die Kommandanten seit 1889:

Friedrich Nadymacek (1889 bis 1894)

Josef Robl (1895 bis 1900)

Georg Stoßfellner (1901 bis 1907),

Leopold Holzbauer (1908 bis 1911),

Johann Moser (1912 bis 1917),

Michael Liebhart (1917 bis 1927),

Johann Manhard (1928 bis 1939),

Leopold Unterleuthner (1939 bis Kriegsbeginn),

Leopold Berthold (1945 bis 1947),

Wilhelm Doppler (1948 bis 1950),

Franz Waysmaier (1951 bis 1953),

Robert Schwarz (1954 bis 1968),

Josef Schmöllerl (1970 bis 1971),

Leopold Waysmaier (1972 bis 1975),

Alfred Antl (1975 bis 1983),

Leopold Meisl (1983 bis 1985),

Josef Schmöllerl (1986 bis 1988),

Andreas Epp (1988 bis 1999)

Roman Kampleitner (seit 1999)




Diverse Überlieferte Ereignisse im Zusammenhang mit der Feuerwehr
1906 Klein Rötz (Eine Spende des Kaisers)
" Seine k.u.k. Apostolische Majestät haben der Freiwilligen Feuerwehr Klein Rötz aus Allerhöchsten Privatmitteln eine Geldspende von 100 Kronen allergnädigst zu bewilligen geruht."
1914 Aushub des Wasserbehälters für Feuerlöschzwecke
An der Stelle der verschütteten oberen Pferdeschwemme nächst dem Spritzenhaus. Mit Ziegeln ausgelegt und mit einer vierteiligen Platte aus Beton ausgelegt.
1916 Trauerfeier für Weiland Kaiser Franz Josef I.
Ausrücken der Feuerwehr zum feierlichen Seelenamt in der Pfarrkirche zu Harmannsdorf.
1919 Enthüllung des Kriegerdenkmales
Ausrückung der Feuerwehr zum feierlichen Akt.
1923 15. November: Feierliche Glockenweihe
Die Gemeinde erhält zwei Bronzeglocken von der Fa. Pfundtner. Ausrückung der Feuerwehr zur erhobenen Feier und Assistenzleistung.
1927 Kanonische Visitation
durch Se. Eminenz des Hw. Herrn Erzbischofs Kardinal Friedrich Piffl. Die Feuerwehr steht "im Einschnitt" Spalier zum Empfang.
1929 Vermächtnis an die Feuerwehr
Frau Magdalena Lehner bedachte die Feuerwehr testamentarisch mit S 300.-
1935 15. November: Goldene Hochzeit Oberlehrer i.R. Friedrich Nadymacek und Gattin Anna. Fackelzug von Feuerwehr und Schule. Auszeichnung durch Ernennung zum Ehrenbürger von Kleinrötz seitens des Gemeindetages.
1938 Feuerwehr als Verein aufgelöst und als Hilfspolizei der Gemeindeverwaltung direkt unterstellt.
1940 Übergabe des Vermögens der Feuerwehr durch Johann Manhart und Franz Raich an die Gemeinde.
1941 28. November: Begräbnis in Kleinrötz
Volksschullehrer i.R. Friedrich Nadymacek, Gründer der FF Kleinrötz, Gründer der Wassergenossenschaft, 33 Jahre Schulleiter, viele Jahre Gemeindesekretär.
während des Krieges Es durften keine Versammlungen mehr abgehalten werden und auch keine Aufzeichnungen gemacht werden.
1945 27.April: Die provisorische Staatsregelung welche die landesgesetzlichen Regelungen über das Feuerwehrwesen, wie sie vor dem 13.3. 1938 bestanden haben, wurde wieder in Kraft gesetzt.
1945 Neues Kommando:
Kommandant: Leopold Berthold
Stellvertreter: Franz Raich
Schriftführer und Kassier: Michael Trettenhahn
1949 27. Februar: Bauernreiten
Veranstalter: FF Kleinrötz, Leitung: Dr. Josef Raich
1950 Beginn des Umbaues des früheren Eisteiches in einen Feuerlöschteich durch eine Wiener Firma.
1950 Ankauf der Motorspritze von der Fa. Rosenbauer aus Linz um 11.355,50 
1951
17.Juni: Segnung der neuen Motorspritze und Eröffnung des Feuerlöschteiches.<Bild>
Spritzenmutter: Maria Wundsam (Haus-Nr. 45)
Spritzenpatin: Maria Wundsam (Haus-Nr. 28)
Spende des Bürgermeisters Karl Schmöllerl zum Bau des Feuerlöschteiches von ÖS 500,-
1954 Hochwassereinsatz in Korneuburg beim Bahnviadukt.
1958 Freunde der Feuerwehr - Dipl. Ing. Josef Robl und Patrouillenleiter Josef Maukner werden unterstützende Mitglieder.
1958 28. August: Feuerwehrgroßübung auf dem Bisamberg: Übungsannahme: Abgestürzter LKW.
1959 Hochwassereinsatz: Auspumpen einiger überschwemmter Hausbrunnen.
1963 Haussammlung, Anstelle des bisherigen Feuerwehrballes.
1964 20. September: Eröffnung der Ortswasserversorgung, Segnung durch Pfarrer August Hof.
1965 31. Jänner: Blutspendeaktion - 10 Feuerwehrmänner waren in Rückersdorf.
1965 Juni: Katastropheneinsatz: Auspumpen vieler Keller infolge heftiger Gewitter.
1967 30. Jänner: Verkauf der Fahrspritze und des Hydrophors an die Fa. Brenninger in Stockerau.
1969 Juli und August: wegen Trockenheit Wasser vom Kasinobrunnen in den Hochbehälter gepumpt.
1971 Ankauf einer neuen Tragkraftspritze von der Fa. Rosenbauer.
1972 14. Mai: Fahnen- und Spritzenweihe
Fahnenpatin: Fr. Antonia Doppler
Spritzenpatin: Maria Zeller v. Zellenberg
Gottesdienst und Segnung durch Prof. Josef Weinand 
1982 Ankauf eines Kleinlöschfahrzeuges von der Fa. Rosenbauer.
1984 11. Februar: 1. Feuerwehrball im Gasthaus Brait (Seebarn) seit 22 Jahren. (Die Feuerwehrbälle wurden in diesem Rahmen bis zum Jahr 1993 abgehalten)
Großzügige Spende von Frau Antonia Doppler für die Feuerwehr in der Höhe von ÖS 15.000,- 
1986 6. Jänner: Erste Debatte über den Neubau eines Zeughauses für die Feuerwehr.
1987
23. bis 25. März: Abbruch der bestehenden Feuerhütte. <Bild 1> <Bild 2>
1988
Der Bau des neuen Ortszentrums. <Bild>
1989 28. Mai: Erfolgreiche Haussammlung für das Gemeindehaus mit dem Ergebnis von 127.500,-
1989
Der Rohbau des Ortszentrums ist fertig. <Bild>
1989 16. und 17. September: 100 Jahre Feuerwehr Kleinrötz.
1992 Kommandant Andreas Epp errang am 28. Mai durch persönliche Leistung die hohe Auszeichnung des Goldenen Leistungsabzeichen der Feuerwehr.
1993 Brandeinsatz in Kleinrötz ! (Scheunenbrand nach Blitzschlag).
1993 4. September: Eröffnung des Ortszentrums Kleinrötz.
1994 Erster FF Ball im neuen Ortszentrum.
1996 Brandeinsatz (Wohnhausbrand) in Mollmannsdorf.
2000 4 Mitglieder unserer Feuerwehr konnten durch persönliche Leistung das Goldenen Leistungsabzeichen der Feuerwehr erringen.
2003 Ankauf einer neuen Tragkraftspritze (TS) von der Firma Rosenbauer.
2004 Brandeinsatz (Scheunenbrand) in Mollmannsdorf. Die FF Kleinrötz stand mehrere Stunden im Einsatz.
2005 Weihe der neuen Tragkraftspritze und der neuen Atemschutzausrüstung durch Pfarrer und Feuerwehrkurat Edwin Weninger. Weiters wurden 5 neue Kameraden angelobt.
2006 Absofort verfügt unsere Feuerwehr über eine zusätzliche SMS Alarmierung.
2006 23. März: Großbrand auf der Mülldeponie Stockerau ! Dies war einer der größten Brände in der Geschichte Niederösterreichs. Die FF Kleinrötz stand mehrere Stunden im Einsatz.
2007 Bei der jährlichen Mitgliederversammlung wurden erstmals Überlegungen und Planungen über den Ankauf eines neuen Feuerwehrautos gemacht.
2007 Ankauf eines Notstromaggregat und dazugehörige Scheinwerfer.
2008 Starke Regenfälle führten zu den heftigsten Überschwemmungen seit Jahrzehnten und überfluteten Keller und Straßen in ganz Kleinrötz und Umgebung.
2008 Ausschreibung für unser neues Feuerwehrauto. Nach mehreren genauen Überlegungen wurde entschieden ein Löschfahrzeug mit einen 1.000 Liter Wassertank (LF-W) zu kaufen. Dieses Fahrzeug wird von der Firma Real Projekt in der Steiermark gebaut. Liefertermin ist Mitte 2009.
2009 Ankauf eines Druckbelüfters.
2009 HBI Ing. Kampleitner Roman und FM Reingruber Gerald sind die ersten Mitglieder der FF Kleinrötz die durch persönliche Leistung das Funkleistungsabzeichen in Gold (FULA Gold) erwerben konnten.
2009 Am 10. Oktober wurde unser neues LF-W 1000 präsentiert und in Dienst gestellt. Weiters veranstaltete die Wettkampfgruppe Kleinrötz den ersten "Sturmkupperl" Bewerb.
2010 Am 12. Juni fanden in Kleinrötz die Abschnittsfeuerwehrleistungsbewerbe des Abschnittes Korneuburg statt. Der Bewerbsplatz befand sich in der Feldgasse und wurde von Familie Reingruber zur Verfügung gestellt. Die Festhalle befand sich am Wienerweg und wurde von der Familie Trettenhahn zur Verfügung gestellt.
2010 Am 13. Juni wurde unser Löschfahrzeug (LF-W 1000) feierlich gesegnet. Die Segnung wurde von Feuerwehrkurat Prof. Edwin Weninger am Bewerbsplatz durchgeführt.
2010 Am 26. September wurde die Jugendfeuerwehr mit den Namen " Feuerwehrjugend Gemeinde Harmannsdorf " offiziell gegründet. Von Kleinrötz traten 5 Kinder der Feuerwehrjugend bei.
2011 Bei der Wahl am 9. Jänner legte der bisherige Kommandantstellvertreter Wundsam Josef jun. seine Funktion zurück. Als neuer Stellvertreter wurde Wundsam Matthäus gewählt.



Mannschaftsfotos ...

Feuerwehr unter KDT Schmöllerl (1986)

Feuerwehr unter KDT Epp (1992)

Feuerwehr unter KDT Kampleitner (2009)